Immer nur Malen?

Biblische Geschichten können auch so erzählt werden:

Das verlorene Schaf

aufgepeppt mit Hausmitteln

 

Psalm 23

kennt fast jeder. Aber schon einmal mit Erzählbeutel gesehen?

Geschichten erzählen mit Figuren

Besser als Himmel und Hölle

Als erstes könnt ihr euch Figuren basteln,
z.B. so: https://www.youtube.com/watch?v=IvrqFCQ1IeY

Wenn ihr davon 2-3 zusammen habt, kann es losgehen:

Ihr könnt Schule spielen, oder einen Besuch im Krankenhaus, ihr könnt euch streiten und wieder vertragen...
Da fällt euch bestimmt was ein, was ihr mit euren neuen Freunden spielen könnt!

Übrigens macht es auch viel Spaß, eure Familie in einen Haus-Chor zu verwandeln mit Manna Manna!

Weitere Ideen:

FOTO-STORIES

Geschichten mit Bildern sind spannender als solche ohne. Richtig?
Also ist das eure Aufgabe: schnappt euch eine biblische Geschichte, schmückt sie aus mit dem, was ihr wichtig findet oder was andere Leute denken könnten. Klar, immer dabei den Finger auf dem Auslöseknopf eures Handys oder eurer Kamera. Und dann geht's los. Versucht es mal, z.B.:

1. Foto-Story: Der Schatz im Acker (Matthäus 13,44)


Das Himmelreich gleicht einem Schatz, verborgen im Acker,
den ein Mensch fand und verbarg;
und in seiner Freude geht er hin und verkauft alles, was er hat,
und kauft den Acker.

Wie die Geschichte losgehen könnte? z.B. so (Die Bilder kann man auch im Internet finden, im Haus oder Garten nachstellen):

Menschen gibt es viele (Bilder von Menschen aus Deutschland, Afrika, Asien...). Manche davon sind berühmt (Bilder von Denkmälern), andere sind kaum bekannt (Bilder). Die Geschichte heute geht eher um einen Menschen, den nicht so viele kennen (Bild von euch). Der/die hatte zwar Hobbies (Bild), aber an einem Tag wollte sie/er einfach nur nach draußen, um frische Luft zu schnappen (Bild).
Der Weg wurde aber immer länger (Foto von eurer Straße). Da sah sie/er eine Abkürzung über eine Wiese (Bild). Das Kind/ der/die Jugendliche schaute sich um (Foto): kein Bauer (Foto) zu sehen. Sein Kettenhund (Foto) auch nicht. Das Kind/ der/die Jugendliche kratzt sich am Kopf (Foto) und denkt sich: "Das kann ich wagen" und läuft (Foto) über die Wiese.
"Aua", was war denn das? Das Kind/ der/die Jugendliche ist gestolpert, liegt am Boden (Foto) und reibt sich den Fuß (Foto). Da sieht das Kind/ der/die Jugendliche etwas aus der Erde ragen (Bild) "Was das wohl sein mag?"
Das Kind/ der/die Jugendliche fängt an, mit den bloßen Händen zu graben (Foto)... 

So, jetzt wisst ihr, wie es geht. Geschichte weiterspinnen, Kostüme und Dinge für die Fotos organiseren und z.B. abends der Familie am Fernseher das Ergebnis zeigen. Die werden staunen!

2. Foto-Story:

Der Kaufmann und die Perle

(auch bei Matthäus 13, aber Vers 45-46)

Wiederum gleicht das Himmelreich einem Kaufmann, der gute Perlen suchte,
und da er eine kostbare Perle fand, ging er hin
und verkaufte alles, was er hatte,
und kaufte sie.


Ihr wisst jetzt, wie man Geschichten ausschmücken kann. Vielleicht lebt der Kaufmann ja im Orient. Oder er ist eine Kauffrau! Schwierig wird es bestimmt bei all den Dingen, die sie haben und verkaufen müssen. Was würden sie am liebsten behalten? Ist die Perle wirklich alles wert? Und was werden die Kinder sagen, wenn sie nach Hause in das leere Haus kommen? Vielleicht fängt eure Geschichte genau damit an...

Und hier unten könnt ihr anschauen,
was dabei herauskommen könnte:

(Matthäus 20, Arbeiter im Weinberg)

Spiele über den Gartenzaun

(die meisten Spiele kann man auch mit gutmütigen Nachbarn jeden Alters spielen.
Jeder bleibt dabei im eigenen Garten. Mit Abstand und Anstand.)

Federball

Wer einen Gartenzaun und Nachbarn hat, kann loslegen!
Achtung: Zange nicht vergessen zum Aufheben des Federballs.
(Ältere freuen sich, dass sie sich nicht so tief bücken müssen
und die Zange erspart Handschuhe)

Einkaufsliste

Beide Teams erstellen eine Einkaufsliste mit 12 Gegenständen.
Diese gilt es, dem anderen Team über den Gartenzaun zu übermitteln und zwar gleichzeitig!
In jedem Team schreibt eine und schreit eine andere Person.

Erschwert wird das ganze dadurch, dass mindestens 2 aus dem eigenen Team den anderen zurufen:
"Bloß kein Klopapier" (1), "Mehl kannste vergessen" (2) "Milch hamwer schon! (3) ...
Wenn die Liste vollständig ist, Listen vergleichen und "Shopping-Queen" ausrufen!

Ich sehe was, was du nicht siehst

Gemeinsam die Umgebung erkunden: Die Teilnehmer stellen sich abwechselnd die Aufgabe,
Gegenstände in der Umgebung herauszufinden, mit dem Satz nach dem Schema
„Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist...“
(Neben Farben gehen auch "kalt, heiß"...)

Schnick-Schnack-Schnuck

geht immer und erst recht über den Gartenzaun. Aber auch hier gilt: Abstand halten!

Variante: Familien treten gegeneinander an. Wie?
Zunächst untereinander einigen, was dargestellt werden soll:

  • Samurai (zückt Schwert, schreit, schlägt zu)
  • Löwe (zeigt Krallen, brüllt)
  • Oma (gebückt und seufzt)

Auf "Drei" drehen sich beide Familien um und dann zeigt sich, wer gewonnen hat:
Der Samurai schlägt den Löwen, der Löwe frisst die Oma, die Oma scheucht den Samurai.

WORKOUT und PARTY

Mit Abstand und doch vereint über den Gartenzaun hinweg:

Nicht nur junge, sondern auch ältere Menschen
brauchen jetzt Bewegung und Abwechslung.

Also Nachbarn anrufen, gemeinsame Zeit vereinbaren,
Boom-Box scharf machen, eine(r) leitet an und los geht's!

Warm-Up 1:  Hab' ne Tante aus Marokko

Keine große Herausforderung, macht aber Spaß!

Warm-Up 2:  A-E-I-O-U

Erinnert an Zumba, irgendwie...

Warm-Up 3:  Jetzt steigt Hampelmann

Bei älteren Nachbarn oder jüngern Kindern.

Jetzt geht es los!

Macarena

Wie gingen noch mal die Bewegungen?

Laurentia

Ein 3 minütiges Workout: bei jedem Wochentag und dem Namen Laurentia einmal in die Knie gehen.

So ein schöner Tag

Auch das funktioniert über den Gartenzaun!

Vom Stummfilm zum Tonfilm

Film: Hohner Konfirmanden

Hilfe gebraucht!

Mitten im Film bricht der Ton ab.
Könnt ihr ihn mit eurer Stimme ersetzen?
Schaut euch die Szenen genau an
und vergleicht sie mit der Geschichte Lukas 10,25...
Passt euren Text so an, dass er genau in die Lücke passt.
Und dann gilt: "Ton ab!" Ab jetzt gilt, was ihr zu sagen habt!

Oh nein, das darf nicht wahr sein!
Auch bei der Geschichte vom verlorenen Sohn gibt es Tonaussetzer.
Bitte springt ein! Hier ist der Text: Lukas 15

Vielleicht bekommt ihr sogar Lust, eine eigene biblische Geschichten mit Playmo und Co. aufzunehmen?

Lachen beim Essen

das geht ganz einfach: eine Person aus der Familie sagt "Stopp"
und alle müssen sofort still halten.
Egal, wo die Gabel gerade steckt,
wo der Löffel sich befindet.

Variante: bei "Stipp" nicht mehr essen und bei "Stopp" geht's wieder los!
Wer behält den Durchblick und wer droht zu verhungern?

(Ausnahme: beim Einschütten von Heißem)

Cup-Song

Da war doch mal was, erinnert ihr euch?
Jetzt ist die Zeit, um das Ganze aufzufrischen.

Und dann, wenn die Corona-Zeiten wieder vorbei sind,
könnt ihr damit ganz groß rauskommen!
Der Text des Liedes wird sich bis dahin sicherlich ändern lassen!

Beispiel vom Bistum Münster

Und schaut hier, was da noch drin ist!

Hotel "Zuhause"


Verreisen geht ja nicht.

ABER wie wäre es mit einem ZIMMERTAUSCH?

Also, die Eltern schlafen im Kinderzimmer und umgekehrt.

 

Nicht genug damit: Mutige trauen sich einen Rollentausch:
aus Kindern werden Eltern und aus Eltern werden Kinder.
Für einen Tag sagen dann z.B. die neuen "Eltern" den "Kindern":

"Räum dein Zimmer auf!"
oder "Schreib den Großeltern einen Brief" ...

Natürlich bestimmen die "Eltern", was zum Essen bestellt wird und welche Spiele gespielt werden.

 

Und damit es so richtig anfängt,
können nachmittags erst einmal die Betten bezogen und die Handtücher besonders gefaltet werden.

Und so können doch noch alle eine Postkarte aus dem Urlaubsort schreiben!

Wohin mit dem Klopapier?

In manchen Familien stapelt sich Klopapier für Wochen und Monate.

Es hat sich rumgesprochen,
dass das gar nicht nötig ist. Was nun?
Vielleicht weitergeben an Menschen,
die keins mehr bekommen können?

Es gibt da auch noch eine tolle Idee
für ein Deko-Ei aus Klopapier!

In der Osterbäckerei...


Weihnachtsplätzchen sind out!


Aber vielleicht versucht ihr euch mal an diesen Oster-Rezepten

Ostergärten

gibt es viele und manche von euch haben auch schon welche gebaut.

In Oelde gab es dazu eine AUSSTELLUNG, in die kommt man aber nicht mehr rein -
schon wieder wegen der Coronakrise!

ABER: wie wäre es denn, wenn ihr in den kommenden Tagen euren eigenen Ostergarten baut?
Ob Lego, Playmo, oder Bastelmaterial zum Einsatz kommen, da wird euch etwas einfallen!

Mhm, was wird denn da gebraucht?

Klar: ein Garten, eine Höhle, die mit einem Stein verschliessbar, aber auch wieder zu öffnen ist.
Maria, Petrus, Johannes, ein Gärtner, Soldaten...

Überblick verloren? Eure Eltern helfen euch gewiss weiter! Geht aber auch im Zeitraffer.